Die Weltmeisterschaft des
demokratischen Diskurses

Bei der World Universities Debating Championship (WUDC) treffen sich die besten und kreativsten studentischen Redner der Welt an der Technischen Universität Berlin. An acht Tagen debattieren sie im konstruktiven und sportlichen Streit politische, soziale und ökonomische Themen.

 

Vom 27. Dezember 2012 bis 4. Januar 2013 findet das größte internationale Debattierturnier erstmals in Deutschland statt. Die dafür verantwortliche Berlin Debating Union e.V. freut sich darauf, 1.400 Gäste aus mehr als 80 Ländern in der deutschen Hauptstadt zu begrüßen.

Debatte

Grand Final eines Debattierturniers, © Manuel Adams

Kaum ein anderer Ort könnte einen wirkungsvolleren Rahmen für die Botschaft des Debattierens bieten als Berlin: eine Stadt des friedlichen Freiheitskampfes, die Stadt der Einheit und der Widersprüche. Die WUDC Berlin 2013 reflektiert die Strahlkraft dieser Stadt.

 

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Annette Schavan und die Technische Universität Berlin unterstützen die WUDC Berlin 2013.

Debatte

© Manuel Adams

Das Debattieren

Debatte ist gesellschaftsbildender Diskurs.

 

  • “Faire und offene Diskurse statt Schlagabtausch-Rhetorik” (Prof. Schavan)

  • Förderung demokratischer und friedlicher Konfliktlösung

  • Vermittlung eines offenen und interkulturellen Gesellschaftsbildes

  • Internationaler akademischer Austausch

 

Debattieren ist sportlicher Wettkampf nach klaren Regeln.

 

  • Sieben Minuten Redezeit: pointierte, jedoch nicht allzu simplifizierte Argumentation in freier Rede

  • Fünfzehn Minuten Vorbereitungszeit: tiefes Durchdenken komplexer Themen und schnelle Anwendung des eigenen Wissens

  • Pro oder Kontra qua Los: Hineinversetzen in unterschiedlichste Positionen, Antizipieren der Gegenseite

  • Zweier-Teams: zielgenaues Verfolgen einer gemeinsamen Strategie

  • Juryentscheid: objektive Überzeugungskraft (als Symbiose von Inhalt und Form) führt zum Sieg

  • Wettbewerbssprache Englisch: Training der modernen Lingua franca bis hin zur buchstäblichen Verhandlungssicherheit

Bester Schwarzer Bio-Pfeffer Bio Essig, Balsamico Bestes Olivenöl Fleur de Sel kaufen

Die Weltmeisterschaft

Die World Universities Debating Championship (WUDC) wird seit 1981 jährlich ausgetragen. Gastgeberin der 33. Auflage um den Jahreswechsel 2012/13 ist die Berlin Debating Union e.V. 1.300 Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern werden erwartet.

 

Debattiert wird auf Englisch im Format des British Parliamentary Style, konkurriert um den Titel des Weltmeisters in drei Sprachkategorien:

  1. offener Wettbewerb (dominiert von Muttersprachlern),

  2. ESL (English as a Second Language, für Redner mit hauptsächlich englischsprachigem Unterricht oder Aufenthalten in englischsprachigen Ländern),

  3. EFL (English as a Foreign Language, für Redner, deren Sprachkenntnisse nur auf Schulunterricht basieren).

Die Sieger der WUDC 2012, die in Manila (Philippinen) ausgetragen wurde, kommen aus dem australischen Melbourne, dem israelischen Tel Aviv (ESL) und dem koreanischen Seoul (EFL).

(>>zur WUDC 2012 in Manila)

Die Öffentlichkeit

Das Publikum ist in Deutschland traditionell integraler Bestandteil eines Debattierturniers. Ihm bieten die kompetitiven Debatten einen dreifachen Denkanstoß:

  1. Sie vermitteln das Pro und Contra von speziellen Streitfragen, über die sich die meisten Zuschauer sonst keine Gedanken machen würden.

  2. Die internationale Besetzung konfrontiert mit unerwarteten Ansätzen und Argumentationsmustern.

  3. Der Zuschauer wird angeregt, selbst an Debatten teilzunehmen, mit den Debattierern nach den Debatten zu diskutieren und aktiv am politischen Diskurs zu partizipieren.

Bericht vom Finale der Süddeutschen Meisterschaft 2009

Berlin Debating Union

© Henrik Maedler

Die Berlin Debating Union

Die Berlin Debating Union e. V. (BDU) ist der Debattierclub der Berliner Hochschulen. Der 2001 gegründete Verein hat sich der Förderung der demokratischen Streitkultur und des internationalen Austauschs verschrieben. Er vereint einige Dutzend kreativer Köpfe, die Freude am sportlichen Denken und Streiten haben.

 

Die BDU organisiert wöchentliche Debatten an der Humboldt-Universität zu Berlin. Außerdem vertreten seine studentischen Mitglieder den Verein regelmäßig bei nationalen und internationalen Turnieren. Erfahrung mit der Organisation von großen Turnieren hat die BDU u.a. 2006 als Ausrichterin der Europameisterschaft sowie 2001 und 2008 als Gastgeberin der Deutschen Meisterschaft gemacht. Alljährlich empfängt die BDU Debattierer aus ganz Europa zu ihrem Berlin Humboldt Intervarsity (IV).

(>>Bilder vom IV 2011)

 

Bei Projekten zur Förderung politischer Bildung und des internationalen Austausches hat der Verein bereits mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Bundesrat zusammengearbeitet. Internationale Turniere des Vereins wurden 2010 und 2011 durch das "Jugend für Europa"-Programm der Europäischen Union gefördert und als Best-Practice-Beispiele ausgezeichnet.

(>>zur BDU)

Kontakt

Wir freuen uns, wenn Journalisten im Vorfeld und während der WUDC über die BDU, unsere Anliegen und Veranstaltung berichten.

 

Auch wenn Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden möchten, für die WUDC akkreditieren zu werden wünschen oder einen Termin zu einem typischen Club-Abend in Berlin oder anderswo vereinbaren wollen, wenden Sie sich bitte an:

 

Pressesprecherin Annette Kirste

E-Mail: [email protected]

Telefon: +49 151 22813245

Kirste

Downloads

Pressemitteilungen

 

Dec 2012: Weltmeisterschaft im Debattieren beginnt in Berlin (DOC)

 

Nov 2012: Annette Schavan, Klaus Wowereit und Norbert Lammert unterstützen die Weltmeisterschaft im Debattieren (HTML, PDF)

 

Jun 2012: Internationale Spitzenredner streiten auf traditionsreichem Debattierturnier "Berlin Intervarsity" (HTML)

 

Jan 2010: Weltmeisterschaft im Debattieren kommt 2013 nach
Berlin (PDF)

Informationsmaterial

 

Kurzinfo: drei Seiten, das Wichtigste (DOC)

 

Die WUDC in Berlin (DOC)

 

Konzeptionelle Gedanken zu Logo und Motto (DOC)

 

Die WUDC in Zahlen (DOC)

 

Das Debattieren: eine Einführung (DOC)

 

Die Berlin Debating Union: eine Vorstellung (DOC)

 

Die deutsche Debattierszene (DOC)

Pressestimmen

 

Vorbringer, Anne: Wer stockt, verliert, in: Berliner Zeitung vom 27.01.12 (>>link)

 

Weber, Silke: Studenten üben bei Wortgefechten Reden und Argumentieren, in: Tagesspiegel vom 04.01.11 (>>link)

 

Lochner, Andreas: Es lebe die Freiheit, in: sueddeutsche.de vom 18.10.11 (>>link)

Pressefotos

 

Wir haben hier hier ein paar Bilder zusammengestellt, die das Debattieren im Allgemeinen illustrieren, aber auch die aktuellen deutschen Erfolge auf Welt- und Europameisterschaft zeigen.

 

Diese Fotos können einzeln über das Optionsmenü am unteren Rand heruntergeladen werden. Die öffentliche Nutzung der Fotos sowie ihr Abdruck darf nur im thematischen Zusammenhang erfolgen. Der Abdruck ist honorarfrei. Ein Belegexemplar wird erbeten.